Porsche 997 Carrera upgrade auf 4.2 liter by Albert Motorsport

Porsche 997 Carrera upgrade auf 4.2 liter

























Es ist eine lange Anfahrt durch das winterliche Deutschland, bis ich schlussendlich vor dem Haus unseres neuen Kunden stehe, um seinen schönen #Porsche #997 #Carrera im #GT3 - #Look in Empfang zu nehmen.


Unser neuer Kunde hatte im Internet recherchiert und sich dann für unser Unternehmen als Reparaturbetrieb für sein Fahrzeug entschieden. Bei den Telefonaten im Vorfeld wurde der Bereich der zu erledigenden Arbeiten im Kern besprochen.


Hier folgend liste ich den Ablauf der Geschehnisse in Wort und Bild auf, so dass unser #Kunde
und Sie liebe #Leser, sich über den #Stand der Arbeiten am Porsche 997 informieren können.


Für Rückfragen zu technischen Belangen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

  1. Abholung des Fahrzeugs zu Hause beim Kunden
  2. Verbringung des Fahrzeugs in unser Unternehmen
  3. Wartezeit bis der Auftrag ausgeführt werden kann
  4. Abbauen aller #Unterbodenverkleidungen
  5. Ablassen aller #Flüssigkeiten (#Öl - #Kühlwasser - #Klima etc.)
  6. Ausbau von #Motor und #Getriebe
  7. Abflanschen des Motors und Montage auf einen #Montagebock
  8. Abbau der #Ansauganlage
  9. Abbau der #Einspritzanlage, der #Saugrohre, und umliegender Teile
  10. Abbau aller #Kabel und #Leitungen, #Schläuche etc.
  11. Abbau der #Zylinderköpfe mit #Nockenwellen, #Ketten etc.
  12. Zerlegen des #Motor-Rumpfes mit #Demontage der Kolben
  13. Ausbau der #Kurbelwelle, #Pleuel, #Zwischenwelle
  14. Sichtung aller Teile mit #Feststellung akuter Mängel
  15. Anfrage beim #Hersteller und #Lieferanten nach der #Lieferfähigkeit aller #Bauteile
  16. Kontaktaufnahme mit #Sattler bzgl. der Lieferfähigkeit der #Alcantara #Ausstattung
  17. Kontakt mit unserem #Auspuff-Hersteller zur Erstellung einer #Mittel-Auspuffanlage
  18. Aktueller Stand:
    • Erstellung eines Kostenvoranschlages für alle vom Kunden gewünschten Optionen
    • Sondierung der Lieferfähigkeit und Lieferzeiten für alle relevanten Umbauteile
    • Terminierung mit unserem Bearbeitungszentrum zur Herstellung der Zylinder
    • Terminierung der Herstellung der Schmiedekolben für die 4.2 liter Motorvariante
    • Terminierung der Herstellung der Kolbenringe für die 4.2 liter Motorvariante
  19. Auftragserteilung am: 24.01.18 wie folgt:
  20. Demontage des Serien #Heckspoilers
  21. Anpassen und Montage des neuen 997 GT3 RS Heckspoilers
  22. Demontage des Fahrersitzes - Reparatur der ausgerissenen #Gewindehülse im #Laminat mit #Epoxy
  23. Überprüfen und modifizieren der #Sitzkonsole
  24. #Geschmiedete #Kolben-Rohlinge werden nun für uns angefertigt, die avisierte Lieferzeit ca. 4 - 5 Wochen
  25. Hochfeste Kolbenringe zum Kolben - und #Zylinder #Endmaß für unsere #Graphit- Zylinder werden angefertigt. Die avisierte Lieferzeit beträgt ca. 4 - 5 Wochen
  26. Ein #Mittelauspuff aus #Edelstahl mit Rohren in großem #Querschnitt analog zum 997 GT3 RS wird angefertigt.
  27. Die Auftragsbestätigung für die #Schmiede-Rohlinge der Kolben erhalten
  28. Die Auftragsbestätigung für die #Kolbenringe und Kolbenbolzen erhalten
  29. Verbringen des angepassten Heckspoilers zu unserem Lackierer
  30. Anfertigung von Zylinder-Rohlingen aus Graphit für die geplante Motorumrüstung
  31. #Freidrehen des #Motorgehäuses
  32. #Fräsarbeiten im Innenbereich des Motorgehäuses
  33. Eintreffen der ersten Porsche #Tuningteile - #X51 #Ansaugsystem komplett
  34. Eintreffen der #Zylinderrohlinge aus #Graphit
  35. Mitteilung an den Kunden, dass die Schmiederohlinge noch nicht geliefert wurden.
  36. Zusage der Lieferung der Kolben - Schmiede-Rohlinge bis Donnerstag / Freitag
  37. Zusage der Lieferung der Kolbenringe für das avisierte Zylindermaß bis Montag
  38. Eintreffen der Kolben und #Kolbenringe
  39. Feinbearbeitung der Kolben und Kolbenringe auf künftiges Zylinder - Endmaß
  40. Beschichtung der #Kolbenhemden mit #Feststoff-Graphit
  41. Ausbohren und #Feinarbeiten der #Pleuel auf #Endmaß der Kolbenbolzen
  42. Freidrehen und Ausfräsen der #Zylindersitze in beiden #Motorgehäuse-Hälften
  43. Grobes Vordrehen der Zylinderrohlinge
  44. Feindrehen der Zylinderrohlinge auf Einpass- und Einklebe-Maß in den Motorblock
  45. Einpressen und verkleben der Zylinderrohlinge in die #Motorblockhälften
  46. Vorbohren der Zylinder auf grobes Kolbenmaß
  47. Feinstbohren der Zylinder auf 1/10 mm des endgültigen Kolbenmaßes
  48. Feinschleifen der Motorblockhälften im Bereich der Zylinderkopfdichtungen
  49. Vor-hohnen der #Zylinderinnenflächen
  50. Fein-hohnen der Zylinder-Innenflächen auf 1/100 mm Genauigkeit
  51. Beschichten der Kolbenhemden mit Feststoff-Graphit
  52. Ausdrehen der Kolbenbolzen-Lagerungen in den Pleueln
  53. Anfertigung neuer Lagerbuchsen aus hochfester Bronze für Pleuelaugen
  54. Aufreiben der Kolbenbolzenlager auf 1/100 mm Passgenauigkeit zu den Kolbenbolzen
  55. Vorheriges Auswinkeln der Pleuel in 90° zur Kurbelwelle
  56. Fein - Polieren der Kurbelwellenlager
  57. Ausmessen und Anpassen der KW - Lagerpassungen mit Plastilube
  58. Montage der Motorblockhälfte in den Motorständer
  59. Beginn mit dem Zusammenbau des Motors
  60. Zusammenbau des Kurbelkastens
  61. Einbau der #Kurbelwelle und Pleuel
  62. Einbau der #Zwischenwelle
  63. Einbau der #Kolben und Kolbenringe
  64. Schriftlicher Kundenkontakt bzgl. Fertigstellung und technischer Fragen
  65. Zusammenbau des #Kurbelgehäuses nebst #Zylinderköpfen
  66. Übernahme des Heckspoilers vom Lackierer mit anschließender Montage
  67. Einbau der Steuerketten und weiterer Internals des Motors
  68. Einbau des kompletten Ventilantriebs und der Nockenwellen
  69. Präzises Einstellen der Steuerzeiten
  70. Ausführen eines #Zylinder - Druckverlust-Testes. Ergebnis = 100% in Ordnung, somit perfekt!
  71. Anbau der umliegenden Motor- und #Steuerungskomponenten
  72. Montage der neuen großen #Ansauganlage mit Anpassung aller umliegenden Bauteile
  73. Zusammenbau des Motors mit Vorbereitung zum Einbau
  74. Montage der Auspuff-Halter und Montage der Kat-Anlage und Fächer-Krümmer-Anlage
  75. Anfertigung von weiterem Bildmaterial für die Dokumentation
  76. Erster Probelauf ohne Endschalldämpfer, die leider immer noch im Rückstand sind
  77. Mitteilung von UPS, dass die Endschalldämpfer auf dem Versandweg verloren gegangen sind
  78. Mitteilung vom Hersteller, dass laut UPS die Suchanfrage bis dato ergebnislos verlaufen ist
  79. Rücksprache mit dem Auspuff - Hersteller, dass, falls die Dämpfer bis zum kommenden Mittwoch 28.03.18 nicht bei uns im Hause sind, eine neue Anlage und neue Dämpfer für uns angefertigt werden.
  80. Montage des lackierten Heckspoilers
  81. Kontaktaufnahme mit Folien-Lieferanten, dass eine identische Folie für die Beschriftung des Spoilers besorgt wird.
  82. Erneute Korrespondenz mit dem Auspuff - Hersteller und UPS, der Endschalldämpfer ist noch nicht gefunden
  83. UPS ersetzt den Verlust - Schaden frühestens nach einer abzuwartenden Karenzzeit von 8 Arbeitstagen
  84. Rücksprache - Kontaktaufnahme mit unserem Hersteller, wann die neu zu bauenden Anlage für uns verfügbar ist
  85. Absprache mit dem Hersteller: " Am Dienstag nach Ostern schicken wir die bereits gelieferten Teile der Anlage zurück, falls die verschollene Anlage nicht gefunden wurde - es wird dann passend dazu - so schnell als möglich - ein neuer Endschalldämpfer für das Fahrzeug angefertigt"
  86. E-Mail - Kontakt mit dem Kunden, Beantwortung seiner Fragen, Mitteilung, dass, falls die Anlage bis Dienstag nach Ostern nicht bei uns ist, eine komplett neue Endschalldämpfer-Anlage auf UPS Kosten gebaut wird.
  87. UPS - Rückruf am 29-03-2018 - 16:15h, die Auspuffanlage ist gefunden. Sie wird uns nun per Express zugeschickt, so dass sie am Dienstag in unserem Unternehmen ist. UPS wünscht „Frohe Ostern“!
  88. 05.04.2018 Eintreffen der Auspuffanlage
  89. Sofortige Montage der Auspuffanlage - Probelauf - Dichtigkeitsprüfung etc.
  90. Kurze Probefahrt - Ergebnis ein leichtes Ruckeln im Übergangsbereich (Teillast) Elektronische Überprüfung aller Sensoren und elektronischer Bauteile: Ergebnis Nockenwellensensor linke Motorbank schwergängig. Gebrauchtes Teil eingebaut - Ergebnis - Ruckeln ist verschwunden. Neuteil für Kunden bestellt.
  91. Farbfächer vom Folien - Lieferanten erhalten - passende Folie bestellt - Rest der Folie für den Kunden
  92. Fahrersitz mit Epoxy nachlaminiert. Sitzkonsole neu befestigt - marginales leichtes Spiel in der Sitzschiene vorhanden Wackeln im Fahrersitz jedoch beseitigt.
  93. Probefahrt mit gebrauchtem Sensor durchgeführt - Ergebnis: Der Wagen läuft phantastisch, wie ein GT3!
  94. Terminabsprache für den Leistungsprüfstand vorgenommen - Sensor von Porsche noch im Rückstand
  95. Leistungsprüfstand - Test mit gebrauchtem Nockenwellen Sensor durchführen. Termin avisiert.
  96. Email - Rücksprache mit dem Kunden - " vorläufig fester" Auslieferungstermin avisiert.
  97. Vorzeitiges Verbringen des Fahrzeugs zum Leistungsprüfstand wg. Ausfall eines anderen Kunden
  98. Fahrzeug verzurren auf dem Leistungsprüfstand. Abfahren aller Parameter - Kontrolle - Einstellung - Korrektur der Motor - Parameter falls nötig.
  99. Abfahren aller Parameter - Leistungstest - Ergebnis ... yesss!!
  100. Lange Probefahrt durchgeführt, der Wagen läuft phantastisch, zieht durch wie ein GT3 und beschleunigt völlig entfesselt von niedrigsten Drehzahlen heraus, hoch. Eine echte Spaß - Maschine mit Super Sound!
  101. Ein Mangel stellt sich uns dar, und zwar ist nach unserer Auffassung der "Losbrech-Moment" des Anlassers zu gering, der Anlasser dreht nicht kraftvoll genug durch. Das schauen wir uns noch einmal genauer an.
  102. Ergebnis: Batterie hat Unterspannung, beim Starten - zieht sich der "Volt-Bereich" herunter auf unter 9 Volt. Der Anlasser hat eine zu hohe Stromaufnahme und eine zu geringe Leistung, daher AT - Anlasser eingebaut.
  103. Die Folie ist eingetroffen, sofortiges Bekleben des Heckspoilers nach Kundenwunsch.
  104. Abschlussprüfung und finale Probefahrt, diese Probefahrt wurde perfekt und ohne Beanstandung bestanden

Wir freuen uns unserem Kunden einen sehr gut laufenden Sportwagen
ausliefern zu können, mit dem er künftig auf 997 GT3 Jagd gehen kann!


Jürgen Albert

Kfz.-Meister

Team Albert Motorsport